Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Feldenkrais-Methode

Englischer Begriff

Feldenkrais method

Definition

Ziel der Feldenkrais-Therapie ist die Beseitigung falscher Bewegungsmuster. Durch die bewusste Ausführung natürlicher Bewegungsabläufe versucht man, die falschen Bewegungen zu eliminieren. Durch gezielte Übungen sollen die eigenen Bewegungsabläufe bewusster wahrgenommen werden. Der Teilnehmer lernt, sich harmonischer und wirksamer zu bewegen, damit Fehlhaltungen vorgebeugt und das Körpergefühl verbessert werden kann. Durch Optimierung von Bewegungsabläufen sollen unnötige Muskelverspannungen vermieden werden.

Unbewusst erlernte ungesunde Bewegungen, wie sie z. B. nach einem Beinbruch im Rahmen der Schonhaltung angelernt werden, können langfristig zu körperlichen Problemen führen. Das Gleichgewicht gerät aus dem Lot und häufig wissen die betroffenen Menschen nicht, warum sie Beschwerden erleiden. Es ist möglich, diese falschen Bewegungsmuster zu durchbrechen.

Die unterschiedlichen Übungen der Feldenkrais-Therapie sind leicht auszuführen und haben einen hohen Entspannungswert. Ziel ist die Integration der Übungen in das Alltagsleben.

Eine Form der Feldenkrais-Methode ist die so genannte „Funktionale Integration“. Der Lehrer behandelt den Schüler ohne zu sprechen, nur mittels Berührung und Bewegungen.

Beim Auftreten von Schmerzen kann z. B. versucht werden, sich der funktionalen Integration zu bedienen. So wird versucht, dem Schmerz so früh wie möglich entgegenzuwirken.

Für die Feldenkrais-Methode sind neben Alltag, Bewegungsmustern und Gewohnheiten auch Krankheitssymptome von Bedeutung.

Der erste Schritt zur Gesundheit ist das Bewusstsein, „wie man sich im Hier und Jetzt verhält“.

So gilt als Grundsatz der Feldenkrais-Methode das Motto: „Es ist nicht wichtig, was wir tun, sondern wie wir es tun.“

Auch die Atmung ist bei der Feldenkrais-Methode von Bedeutung. Atmung ist von Hilfe bei Stressbewältigung und bei der Therapie von psychosomatischen Störungen wie z. B. Migräne, Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen. Anspannungszustände können entspannte Bewegungen verhindern und in der Aktivität behindern.

Des Weiteren ist die Visualisierung eine Säule der Feldenkrais-Methode.

Ziel der Feldenkrais-Methode ist das Konzentrieren auf sein Selbst und die Beachtung der körperlichen Veränderungen. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht auf Kraftaufbau oder Styling, sondern auf Bewegungen mit geringem Kraftaufwand. Die Ausführung der Lektionen benötigt nicht mehr als einen ruhigen Raum, in dem man sich hinlegen kann.

Folgende Lektionen gelten als Schema der Feldenkrais-Methode:

  • Beugen und Atmen,
  • Drehen und Wenden,
  • Lehnen und Heben,
  • freies Atmen;
  • müheloses Sitzen;
  • entspanntes Gehen.

Entwickelt wurde die Methode von Moshe Feldenkreis (1904–1984).

Indikation

Bewegungseinschränkungen, gestörtes Wohlbefinden, Stressbewältigung, Angstlösung, Hemmungen, gestörte Kreativität oder Spontaneität, gestörtes Selbsbewusstsein,

Kontraindikation

Akute Psychosen; Krisensituationen.

Durchführung

Siehe oben.

Autor

Johannes Mortier

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft