Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Altersatrophie

Synonyme

Senium; Altersbedingte Rückbildung

Englischer Begriff

Aging atrophy

Definition

Degenerativer physiologischer, biologischer Prozess mit Rückbildung von Organen oder Gewebe.

Pathogenese

Atrophie mit reversibler Verkleinerung der Zellen oder hypoplastische Atrophie mit Abnahme der Zellzahl. Physiologische Atrophie der Muskulatur im Alter, pathologische Atrophie lokalisiert z. B. bei Durchblutungsstörungen, Inaktivitätsatrophie, Innervationsatrophie.

Symptome

Verlangsamung geistiger Funktionen, Vergesslichkeit, Akkomodationsprobleme, Presbyopie, Altershaut, Altersschwerhörigkeit, Osteoporose, Muskelschwund, Reduktion der Funktion der inneren Organe.

Differenzialdiagnose

Senilismus, Progerie, vorzeitiges Altern.

Therapie

Da es sich bei der Altersatrophie um einen physiologischen und biologischen Prozess handelt, ist eine Therapie nur im Sinne der Vorbeugung begleitend möglich, z. B. gutes sozioökonomisches Umfeld wie Beruf, Ernährung, Lebensbedingungen, körperliche und mentale Fitness, Partnerschaft, emotionale Problembewältigung.

Nach wie vor sind die drei „Ls“ als Anti-Aging-Therapie von großer Bedeutung: Laufen. Lernen. Lieben.

Anti-Aging-Therapie hormoneller Art werden noch kritisch und unterschiedlich bewertet.

Autor

Casper Grim

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft