Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Vibrationsmassage

Synonyme

Vibraxmassage

Englischer Begriff

Vibration massage

Definition

In der physikalischen Therapie angewandte Massagetechnik, bei der ein Vibrationsgerät (Vibraxgerät) mit einer Frequenz von ca. 100 Hz zur Anwendung kommt.

Indikation

Vibrationsmassagen werden in der Orthopädie bei Lumbalgien, Tendinitiden, Myalgien, Neuralgien und Phantomschmerzen eingesetzt. Bei der Behandlung von Patienten mit chronischer obstruktiver Lungenerkrankung (COLD), Lungenentzündung oder Bronchitis werden Vibrationsmassagen und so genanntes Abklopfen zur mechanischen Anregung des Flimmerepithels zur besseren Schleimlösung angewandt.

Kontraindikation

Je nach Anwendungsgebiet bestehen relative Kontraindikationen bei Knochen- und Weichteilverletzungen im zu behandelnden Bereich, bei Schädel-Hirn-Trauma, Thoraxtraumen, Koagulationsstörungen, Herz-Kreislauf-Schwäche, Lungenembolien.

Durchführung

Am Vibrationsgerät wird die Massageplatte mit einem dünnen Tuch oder einem Überziehschuh abgedeckt. Anschließend wird eine Vibrationsfrequenz eingestellt. Das Gerät wird auf die zu behandelnde Stelle aufgesetzt und in kreisenden Bewegungen geführt. Bei der Vibrationsmassage bei Lungenerkrankungen wird das Gerät während der Exspiration auf dem Rücken in Richtung Tracheabifurkation bewegt. Die Behandlung dauert zwischen 10 und 20 Minuten.

Nachbehandlung

Je nach Krankheitsbild eventuell weitere physikalische Methoden.

Autor

Rolf Haaker

Email: r.haaker@khwe.de
http://www.khwe.de
https://www.klinik-bewertungen.de.../erfahrung-mit-st-vincenz-hospital-brakel
Prof. Dr. R. Haaker
CA der Klinik für Orthopädie,
Rheumatologie, Traumatologie
Schwerpunkte: Primär- und Wechselendoprothetik,aller großen Gelenke; Fuß-, Kinder-, Rheumaorthopädie
Sportverletzungen, Wirbelsäulenerkrankungen

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft