Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Beckengeradstand

Englischer Begriff

Pelvis position

Definition

Orthograde Ausrichtung des Beckens in der Frontalebene.

Beschreibung

Die Ausrichtung des Beckens in der Frontalebene kann klinisch anhand der Markierung der Spina iliaca posterior superior beidseits abgeschätzt werden. Auch eine Orientierung an den Beckenkämmen ist möglich. Liegt ein Beckenschiefstand vor, zeigt sich auf der konkaven Seite durch den Weichteilüberschuss oft ein Lendenwulst. Die Höhe der Beckenschaufeln kann durch unterschiedliche Beinlängen, einseitige Beugekontraktur in Hüft- und/oder Kniegelenk, Seitausbiegung der Wirbelsäule (Skoliose) oder schmerzbedingte Fehlhaltung der Wirbelsäule (z. B. bei Bandscheibenprolaps) hervorgerufen werden. Liegt eine reelle Beinlängendifferenz als Ursache für den Beckenschiefstand vor, sollte der Beckenschiefstand oberhalb von 1 cm durch Einlagen oder Absatzerhöhungen ausgeglichen werden, um den sekundären Folgen der gestörten Statik vorbeugen zu können.

Autor

Renée Fuhrmann

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft