Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Trimalleolarfraktur

Englischer Begriff

Ankle fractures

Definition

Meist durch indirekte Gewalt verursachter Bruch des Außen- und Innenknöchels sowie auch der hinteren Kante der distalen Tibia, so genanntes „Volkmann-Dreieck“.

Pathogenese

Verletzung verursacht meist durch Umknicken des Fußes bei Supination-Adduktion, Pronation-Eversion, Pronation-Abduktion, In- oder Eversion.

Symptome

Massive Schmerzen am und im Bereich des Sprunggelenks, meist mit Dislokationsstellung des oberen Sprunggelenks.

Diagnostik

Klinische Untersuchung, Röntgen, Computertomographie und 3-D-Rekonstruktion, selten Magnetresonanztomographie.

Differenzialdiagnose

Außenbandverletzungen nach Supinationstrauma, Syndesmosenruptur, Pilon tibiale, Luxation des oberen Sprunggelenks, Talusfraktur, Fraktur des Processus lateralis tali.

Therapie

Schonende baldmöglichste gedeckte Reposition und umgehende operative Versorgung mit anatomischer Rekonstruktion der Knöchelgabel durch Osteosynthese.

Nachsorge

Spaltgips postoperativ, dann Unterschenkelgehgips oder Vakoped-Stiefel, Heilgymnastik, physikalische Therapie.

Autor

Sabine Ochmann

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft