Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Fixateur externe

Synonyme

Äußerer Spanner

Englischer Begriff

External fixator

Definition

Zur Stabilisierung von Frakturen extern angebrachte Metallstabkonstruktion als unilateraler Fixateur, als Rahmenfixateur oder als dreidimensionaler Fixateur, der jeweils mit Knochennägeln im zu stabilisierenden Knochen verankert wird.

Indikation

Mit dem Fixateur kann eine definitive Frakturversorgung, z. B. bei distalen Radiustrümmerfrakturen, oder eine temporäre Versorgung bei offenen Frakturen mit sekundärer definitiver Versorgung durch intramedulläre oder Plattenosteosynthese erfolgen. Der Fixateur wird auch bei Gelenkluxationen temporär gelenkübergreifend eingesetzt, bis eine Versorgung der Gelenkfrakturen und der ligamentären Verletzungen erfolgt. Bei infizierten Frakturen primär oder nach Osteosynthese mit sekundärem Infekt muss auch eine externe Stabilisierung bis zur Infektberuhigung vorgenommen werden.

Kontraindikation

Alle Kontraindikationen für operative Eingriffe.

Durchführung

In Narkose Reposition der Fraktur durch den Fixateur und seine Montage mit stabiler Fixation.

Nachbehandlung

Funktionelle Therapie mit Wundbehandlung, regelmäßiger Pflege der Knochennägel (pins) zur Vermeidung von Pininfekten oder lokalem Verhalten von Wundsekret.

Autor

Michael Krüger-Franke

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft