Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Haltungstest nach Matthiass

Synonyme

Armvorhaltetest nach Matthiass

Englischer Begriff

Postural test

Definition

Test zur Beurteilung der muskulären Haltungsleistung der Rumpfmuskulatur bei Kindern oder Jugendlichen.

Indikation

Bestandteil der körperlichen Untersuchung des Kindes oder Jugendlichen, insbesondere indiziert bei Beschwerden seitens der Wirbelsäule.

Durchführung

Matthiass schlug diesen Test zur Beurteilung der muskulären Haltungsleistung des Kindes oder Jugendlichen vor. Das Kind wird dabei aufgefordert, sich im Stehen möglichst gerade aufzurichten, die im Ellenbogengelenk gestreckten Arme waagrecht nach vorn zu heben und 30 Sekunden in dieser Stellung zu verharren. Hieraus resultiert eine Schwerpunktverlagerung nach vorn, die beim Haltungsgesunden durch eine vermehrte Anspannung der Rückenstreckmuskulatur kompensiert wird Bei einem haltungsgesunden Kind bleibt die Stellung unverändert, das – von der Seite betrachtet – durch die Schultern gefällte Lot verläuft durch Becken und Rückfuß. Beim haltungsschwachen Kind oder Jugendlichen kommt es zum Haltungsverfall, erkennbar an der Rückverlagerung des Körpers mit begleitendem Auswandern des Lots nach dorsal. Das Absinken der Arme kann ebenfalls beobachtet werden. Ein extrem muskelschwaches Kind, beispielsweise mit einer Muskeldystrophie, kann die aufgerichtete Haltung erst gar nicht einnehmen.

Autor

Nils Hailer, Renée Fuhrmann

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft