Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Diskushöhe

Synonyme

Bandscheibenhöhe

Englischer Begriff

Disk height

Definition

Kraniokaudale Abmessung der Bandscheibe.

Beschreibung

Die Höhe eines Zwischenwirbelraums (siehe Zwischenwirbelräume) wird maßgeblich durch die kraniokaudale Abmessung der Bandscheibe bestimmt. Eine quantitative Bestimmung ist röntgenologisch im seitlichen Strahlengang annähernd möglich. In Abhängigkeit von der Lokalisation und der sagittalen Schwingung der Wirbelsäule sind unterschiedliche Bandscheibenhöhen möglich. So beträgt der kraniokaudale Durchmesser der Bandscheiben an der Lendenwirbelsäule zwischen 11 mm und 18 mm. Am lumbosakralen Übergang ist die anteriore Bandscheibenhöhe der Lordose entsprechend höher als posterior. Zudem weisen die Bandscheibenhöhen aufgrund ihrer reversiblen Wasserbindungskapazität tageszeitliche Schwankungen auf, so dass gegen Abend eine Reduktion der Körpergröße möglich ist. Eine erniedrigte Bandscheibenhöhe ist ein indirekter Hinweis auf eine Bandscheibendegeneration.

Autor

Renée Fuhrmann

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft