Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Fibulaosteotomie

Englischer Begriff

Osteotomia fibular

Definition

Durchtrennendes Operationsverfahren an der Fibula.

Indikation

Bei Korrekturosteotomien, um ein Sperren der Fibula zu vermeiden, speziell bei proximalen Tibiakorrekturosteotomien oder auch Verlängerungsosteotomien des Unterschenkels, bei Entnahme von Fibulaanteilen als Stabilisationselemente.

Durchführung

Je nach Indikation schräge oder quere Osteotomie der Fibula in unterschiedlichen Anteilen des Knochens.

Nachbehandlung

Nicht erforderlich.

Autor

Bernhard Greitemann

FA Orthopädie, Physikalische und rehabilitative Medizin, Chefarzt und Ärztlicher Direktor Klinik Münsterland am Reha-Klinkum Bad Rothenfelde der DRV
Vorsitzender Vereinigung Techn. Orthopädie der DGOU und DGOOC
Vorsitzender Beratungsausschuss der DGOOC für das Orthopädieschuhtechnikhandwerk

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft