Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Femuraplasie

Englischer Begriff

Femural aplasia

Definition

Angeborener Defekt mit partiellem oder totalem Fehlen des Femurs (teratologische Reihe). Es handelt sich um einen longitudinalen Extremitätendefekt (Ektromelie) aus der proximalen Form.

Pathogenese

Angeborene Fehlbildung.

Symptome

Verkürzung, teilweise auch Instabilität des Femurs. In aller Regel fehlende eigentliche Hüftgelenksituation im Sinn einer Dysplasie mit Coxa vara und Girdlestone-Situation. Man unterscheidet

  1. den langen proximalen Typ,
  2. eine Übergangsform des proximalen Typs mit noch verbliebener Restanlage des Femurs im distalen Bereich und
  3. ein vollständiges Fehlen des Femurs.

Diagnostik

Klinische Untersuchung, Röntgenbild.

Therapie

Orthopädie-technische Versorgung meistens mit Apparaten mit Tuberabstützung erforderlich.

Autor

Bernhard Greitemann

FA Orthopädie, Physikalische und rehabilitative Medizin, Chefarzt und Ärztlicher Direktor Klinik Münsterland am Reha-Klinkum Bad Rothenfelde der DRV
Vorsitzender Vereinigung Techn. Orthopädie der DGOU und DGOOC
Vorsitzender Beratungsausschuss der DGOOC für das Orthopädieschuhtechnikhandwerk

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft