Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Hämarthros

Synonyme

Bluterguss im Gelenk

Englischer Begriff

Bloody effusion

Definition

Bluterguss in einem Gelenk.

Vorkommen

Häufige Folge von Gelenkverletzungen an allen Gelenken, bei Frakturen, Bandrupturen, Kapselverletzungen und auch bei Luxationen.

Diagnostik

Klinische Untersuchung, Sonographie, Magnetresonanztomographie und Gelenkpunktion.

Differenzialdiagnose

Ergussbildung anderer Ursache, traumatischer Hämarthros nach Gelenkverletzung, spontaner Hämarthros bei Hämophilie oder bei einer pigmentierten villonodulären Synovitis (PVNS).

Therapie

Punktion des Hämarthros, Beseitigung der Ursache (Behandlung der Blutungsquelle).

Akuttherapie

Punktion und Ruhigstellung des Gelenks.

Konservative/symptomatische Therapie

Ruhigstellung, Schonung, Kryotherapie.

Operative Therapie

Je nach Ursache des Hämarthros kann eine arthroskopische oder offene Gelenkrevision erforderlich werden.

Bewertung

Der Hämathros weist immer auf eine schwerwiegende Verletzung eines Gelenks hin. Wenn sich bei der Punktion auch Fettaugen auf dem Hämarthros zeigen, so liegt der Verdacht auf eine Gelenkfraktur oder auf ein osteochondrales Fragment vor. Die operative Intervention kann je nach Ursache des Hämarthros durchaus auch eine Notfallindikation sein, da z. B. ein großes osteochondrales Fragment nur eine gewisse Zeit nach der Verletzung noch refixiert werden kann.

Nachsorge

Je nach der Therapie muss auch die entsprechende Nachsorge eingeleitet werden.

Autor

Michael Krüger-Franke

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft