Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Derotationsspondylodese, ventrale

Synonyme

Ventrale Wirbelsäulenfusion; VDS

Englischer Begriff

Derotational anterior spondylodesis

Definition

Versteifung eines oder mehrerer Bewegungssegmente durch ventrale Instrumentierung bei gleichzeitiger Korrektur der Wirbelkörperfehlstellung.

Indikation

Skoliose und Kyphose.

Kontraindikation

Unzureichender Allgemeinzustand mit unzumutbar hohem perioperativen Risiko.

Durchführung

Ventrale Verfahren mit einer Instrumentation über Schrauben-Stab-Systeme (Derotationsspondylodese) ermöglichen zur Korrektur einer Skoliose nach einem ventralen Release eine konvexseitige Kompression, eine konkavseitige Distraktion, eine Wiederherstellung der sagittalen Wirbelsäulenschwingungen durch Vorbiegen der Stäbe, eine Reposition translatorischer Fehlstellungen von Wirbelkörpern zueinander und eine Derotation.

Nachbehandlung

Durch Verwendung stabiler Instrumentierungen ist bei ventralen Verfahren eine frühfunktionelle Nachbehandlung möglich. Orthesen kommt daher eher die Funktion einer „Mahnbandage“ zu. Regelmäßige isometrische Übungsbehandlungen der Rumpfmuskulatur sind langfristig erforderlich.

Autor

Renée Fuhrmann

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft