Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Reklinationsorthesen

Synonyme

Dreipunkthyperextensionsorthese; Reklinationskorsett

Englischer Begriff

CASH (cruciform anterior spinal hyperextension orthosis); TLSO (thoracolumbosacral orthosis)

Definition

Orthesen mit reklinierend aufrichtender Wirkung auf den Rumpf.

Indikation

Korrigierbare Kyphosen, Zustand nach kyphosierenden Wirbelsäulenfrakturen im Sinn stabiler Kompressionsbrüche, speziell im thorakolumbalen Übergangsbereich, Adoleszentenkyphose.

Durchführung

Reklinationsorthesen werden heute üblicherweise in der Leichtbauversion im Dreipunktkorsett analog der Technik nach Vogt und Bähler abgegeben. Hierbei Abstützung im Sternum- und Symphysenbereich, thorakolumbale Pelotte je nach Sitz der Kyphose bzw. der Fraktur. In rigiderer Form gibt es derartige Orthesen als Rahmenkorsett mit subklavikulär übergreifender Spange sowie lumbalem Rastergelenk und Korrekturzügen oder in der noch stärkeren Ausführung als Reklinationskorsette, Kyphoseorthesen oder in der eingreifendsten Form als Milwaukee-Korsett.

Autor

Bernhard Greitemann

FA Orthopädie, Physikalische und rehabilitative Medizin, Chefarzt und Ärztlicher Direktor Klinik Münsterland am Reha-Klinkum Bad Rothenfelde der DRV
Vorsitzender Vereinigung Techn. Orthopädie der DGOU und DGOOC
Vorsitzender Beratungsausschuss der DGOOC für das Orthopädieschuhtechnikhandwerk

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft