Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Nervus femoralis

Englischer Begriff

Femoral nerve

Definition

Gemischter Nerv aus den Segmenten L1–L4, der die Hüftbeuger und Kniestrecker sowie sensibel die Medialseite von Ober- und Unterschenkel versorgt.

Beschreibung

Der N. femoralis verläuft zwischen M. psoas und M. iliacus und tritt durch die Lacuna musculorum unter dem Leistenband durch. Proximal des Leistenbands gehen Muskeläste zum M. iliopsoas und zum M. pectineus ab. Ebenso geht ein Ast an die Oberschenkelgefäße ab. Nach Durchtritt unter dem Leistenband zerfällt der Nerv in eine laterale Gruppe von Nervenfasern, die den M. sartorius und sensibel die Medialseite des Oberschenkels versorgt, in eine mediale Gruppe, die zum M. pectineus und zum M. adductor magnus gelangt sowie sensibel das Hüftgelenk versorgt, und in eine tiefe Gruppe, die durch den N. saphenus und Muskeläste zum M. quadriceps (M. rectus femoris, M. vastus lateralis, M. vastus intermedius und M. vastus medialis) gebildet wird. Sensibel wird durch den N. saphenus der mediale Unterschenkel innerviert. Zusätzlich werden die Oberschenkelgefäße innerviert.

Autor

Iris Reuter

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft