Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Skapulaknarren

Synonyme

Schulterblattkrachen; Skapulothorakales Schmerzsyndrom

Englischer Begriff

Scapular crepitation

Definition

Meist ohne Beschwerden auftretendes, tast- und mitunter hörbares knarrendes oder reibendes Geräusch bei Bewegung der Skapula.

Vorkommen

Störung des skapulothorakalen Gleitwegs durch Tumoren der Skapularegion (z. B. Exostosen), skapulothorakale Bursitis, Hartspann der skapulothorakalen Muskulatur.

Diagnostik

Klinische Untersuchung: knarrendes Geräusch bei aktiver und/oder passiver Bewegung der Skapula, häufig schmerzfrei.

Röntgen: meist unauffälliger Befund, in Ausnahmefällen Exostosen oder andere tumoröse Veränderungen an der Skapularückfläche oder an den Rippen.

Differenzialdiagnose

Instabilitäten des Schultergelenks, meist dorsale Subluxationen.

Therapie

Wiederherstellung physiologischer Gleitvorgänge des skapulothorakalen Nebengelenks.

Akuttherapie

Gegebenenfalls Schmerztherapie.

Konservative/symptomatische Therapie

Gleitmobilisation der Skapula.

Medikamentöse Therapie

Antiphlogistika, gegebenenfalls Muskelrelaxantien, gegebenenfalls Botulinumtoxininjektionen.

Operative Therapie

Nur bei nachgewiesenen mechanischen Störungen operative Entfernung von Tumoren, Exostosen, gegebenenfalls Bursektomie und Sehneneinkerbung erforderlich.

Dauertherapie

Nicht erforderlich.

Bewertung

Meistens schmerzfrei, wird eher psychisch als störend empfunden. Nur in seltenen Fällen morphologisch fassbare Ursache therapiewürdig.

Nachsorge

Nicht erforderlich.

Autor

Casper Grim

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft