Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Supinatorlogensyndrom

Synonyme

Radialiskompressionssyndrom; Frohse-Syndrom

Englischer Begriff

Radial nerve compression syndrome

Definition

Engpass-Syndrom des R. profundus des N. radialis beim Durchtritt durch den M. supinator am Unterarm.

Pathogenese

Fibröse Bänder, zu enge Eintrittslücke (Frohse-Arkade) in den M. supinator, Bursa, abnormer Gefäßverlauf, Radiuskopfluxation.

Symptome

Schmerzen in der Unterarmstreckmuskulatur, Parese der Finger- und Daumenextensoren, Parese des M. extensor carpi ulnaris und meist auch des M. supinator, bei chronischer Form zunächst Ausfall des M. extensor digiti minimi.

Diagnostik

Symptomkonstellation; Elektromyographie: Denervierungszeichen in der betroffenen Muskulatur; Sonographie: Weichteil- und Muskelabnormalitäten.

Differenzialdiagnose

Mononeuritis multiplex, fokale spinale Muskelatrophie, Epicondylitis radialis.

Therapie

Operativ

Medikamentöse Therapie

Lokale Kortisoninjektionen.

Operative Therapie

Exploration, Neurolyse.

Dauertherapie

Physiotherapie

Bewertung

Kortisontherapie: kurzfristig gute Ergebnisse (sechs bis acht Wochen), langfristig kein Unterschied zu Placebo. Operationsergebnisse sind häufiger enttäuschend.

Nachsorge

Nach Operation Ruhigstellung für zwei bis drei Wochen, dann Physiotherapie.

Autor

Iris Reuter

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft