Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Übergangsfraktur

Synonyme

Adoleszentenbruch

Englischer Begriff

Two plane fracture

Definition

Brüche mit Beteiligung einer bereits partiell verknöcherten Wachstumsfuge.

Pathogenese

Schertraumen führen bei einer partiell verknöcherten Wachstumsfuge durch Umlenkung der Kräfte zu einer gelenknahen Verletzung mit Verwerfung der Gelenkflächen.

Symptome

Schmerzen im Gelenkbereich, meist im Bereich des oberen Sprunggelenks auftretend.

Diagnostik

Klinische Untersuchung, Röntgen, Ultraschall, Computertomographie und 3-D-Rekonstruktion, Magnetresonanztomographie.

Differenzialdiagnose

Im Bereich des oberen Sprunggelenks Außenbandverletzungen nach Supinationstrauma, Syndesmosenruptur, Talusfraktur, Fraktur des Processus lateralis tali („snowboarder’s ankle“).

Therapie

Konservativ bei nicht oder minimal dislozierten Übergangsfrakturen durch gedeckte Reposition in Vollnarkose und Ruhigstellung im Gips. Operativ bei dislozierten Gelenkflächen, die gedeckt nicht zu reponieren sind. Offene Reposition und Retention mit geringem Osteosynthesematerial zur Rekonstruktion der Gelenkflächen.

Autor

Thomas Tischer

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft