Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Innenmeniskusschaden

Synonyme

Innenmeniskusläsion

Englischer Begriff

Lesion of medial meniscus

Definition

Traumatische oder degenerative Veränderung des medialen Meniskus mit der Folge von Schmerzen und Schwellungen des Kniegelenks bei oder nach Belastungen und einer endgradigen Bewegungseinschränkung.

Pathogenese

Der Meniskus ist aufgrund seines bindegewebig-fibrokartilaginären Aufbaus zur Übernahme von Druck- und Scherkräften geeignet; werden diese jedoch zu stark und ist der Meniskus aufgrund seines Alters nicht mehr ausreichend elastisch, kommt es zu Einrissen mit entsprechenden schmerzhaften Symptomen

Symptome

Schmerzen am medialen Gelenkspalt, Rotationskompressionsschmerz, Belastungsschmerz und leichte Ergussbildung.

Diagnostik

Klinische Untersuchung und Magnetresonanztomographie.

Differenzialdiagnose

Innenbandläsionen, Knorpelschäden des medialen Kompartments.

Therapie

Arthroskopische Meniskusteilresektion oder -refixation, je nach Art, Alter und Ausmaß der Ruptur.

Akuttherapie

Intraartikuläre Injektion von nicht-steroidalen Antirheumatika und Ruhigstellung mit Orthese.

Konservative/symptomatische Therapie

Injektionen, nicht-steroidale Antirheumatika und Schonung.

Operative Therapie

Arthroskopische Innenmeniskusteilentfernung oder -refixation.

Bewertung

Die Innenmeniskusschäden sind die häufigsten Meniskusveränderungen des Kniegelenks. Um eine progrediente Schädigung des Gelenkknorpels zu vermeiden und einer Vergrößerung der Läsion vorzubeugen, ist die arthroskopische Innenmeniskusteilentfernung erforderlich.

Nachsorge

Teilbelastung und Physiotherapie mit Kryotherapie, langsamer Belastungsaufbau abhängig von Schmerz und Schwellung. Niedermolekulares Heparin bis Vollbelastung, nicht-steroidale Antirheumatika nach Bedarf.

Autor

Michael Krüger-Franke

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft