Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Hungerosteoporose

Synonyme

Hungerosteopathie; Alimentärpsathyrose

Englischer Begriff

Hunger osteopathy; Alimentary osteopathy

Definition

Durch Mangelernährung (Protein-, Kalzium-, Calciferolmangel) auftretende Brüchigkeit des Skeletts mit mangelhaftem, periostalem und endostalem Knochenanbau bei normalem Längenwachstum.

Pathogenese

Siehe oben; relevant kann auch ein sekundärer Mangel an Sexualhormonen sein (z. B. bei Anorexia nervosa).

Symptome

Knochenschmerzen und erhöhte Knochenbrüchigkeit im Sinne einer Osteomalazie oder Osteoporose.

Diagnostik

Röntgen, Knochendichtemessung, Labordiagnostik zum Ausschluss einer Osteomalazie bzw. Osteoporose anderer Genese (Näheres zur Labordiagnostik der Osteoporose siehe Osteoporose Typ II).

Differenzialdiagnose

Osteomalazie bzw. Osteoporose anderer Genese.

Therapie

Medikamentös mit Substitution der Mangelernährung, Bisphosphonate, Vitamin D, gegebenenfalls Östrogensubstitution (siehe oben).

Autor

René Hartensuer

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft