Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Bizepssehnenruptur, lange

Synonyme

Bizepssehnenriss; Riss der langen Bizepssehne

Englischer Begriff

Long head of biceps tendon rupture

Definition

Riss der langen Sehne des Bizepsmuskels am Arm.

Pathogenese

Zerreißungen der langen Bizepssehne entstehen in der Regel spontan ohne adäquates Trauma auf dem Boden degenerativer Vorerkrankungen, z. B. bei vorbestehenden Erkrankungen der Rotatorenmanschette. Beschrieben wird auch die Spontanruptur nach Missbrauch von Anabolika im Sport (Bodybuilding). Echte traumatische Rupturen sind äußerst selten.

Symptome

Plötzlich einschießender Schmerz mit Verlagerung des Muskelbauchs nach distal (siehe Abb. 1). Kraftverlust bei Riss der langen Bizepssehne eher gering (ca. 10 %), da die kurze Bizepssehne und der M. coracobrachialis die Funktion übernehmen.


Abb. 1.
Distalisierung des Muskelbauchs.

Diagnostik

Inspektion: typische Verlagerung des Muskelbauchs, verzögerte Hämatombildung; Palpation: lokaler Druckschmerz über dem Sulcus bicipitalis; Ultraschall: leerer Sulcus bicipitalis; Kernspintomographische Absicherung nur in Zweifelsfällen nötig.

Differenzialdiagnose

Muskelriss, durch Sonographie zu differenzieren.

Therapie

In der Regel konservativ, da nur geringer Kraftverlust. Aus kosmetischen Gründen gelegentlich Indikation zur Schlüssellochplastik gegeben, aber dadurch keine Wiederherstellung der schultergelenkstabilisierenden oder humeruskopfdepressorischen Wirkung.

Akuttherapie

Schmerzbehandlung

Konservative/symptomatische Therapie

Initial Schonung, dann funktionelle Bewegungstherapie mit zunehmendem Krafttraining.

Medikamentöse Therapie

Analgetika; Antiphlogistika

Operative Therapie

In Ausnahmefällen Schlüssellochplastik: Einbringung eines türschlossartigen Kortikalislochs in den proximalen Humerus. Die mit einem Knoten am Rissende versehene lange Bizepssehne wird in den kranial liegenden größeren Teil des Schlüssellochs eingezogen und nach distal in den schmaleren Spalt gepresst, wo sie durch den im Humerusschaft liegenden Knoten fixiert wird.

Nachsorge

Frühfunktionelle krankengymnastische Behandlung.

Autor

Casper Grim

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft