Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Dreipunktkorsett

Definition

Rumpforthese zur Korrektur von Haltungsfehlern oder Achsendeformitäten bzw. zur Haltungsaufrichtung.

Indikation

Haltungsfehler, Achsendeformitäten der Wirbelsäule, speziell nach Wirbelkörperfrakturen zur Aufrichtung und Vermeidung einer Kyphosierung.

Kontraindikation

Instabile Frakturen.

Durchführung

Die Abstützung erfolgt nach dem Dreipunktprinzip meist im Symphysenbereich und im Bereich des proximalen Sternums. Gegenhalt über eine Pelotte, die etwa in Höhe der Fraktur auf der Dorsalseite der Wirbelsäule angebracht werden kann. Die Pelottenauswahl muss dabei nach der zu stabilisierenden Wirbelsäulenregion ausgewählt werden. Es ist auf sicheren Sitz der ventralen Pelotten an der Symphyse und am Sternum zu achten. Der Patient sollte sich nicht aus der Orthese „herausdrehen“ können.

Autor

Bernhard Greitemann

FA Orthopädie, Physikalische und rehabilitative Medizin, Chefarzt und Ärztlicher Direktor Klinik Münsterland am Reha-Klinkum Bad Rothenfelde der DRV
Vorsitzender Vereinigung Techn. Orthopädie der DGOU und DGOOC
Vorsitzender Beratungsausschuss der DGOOC für das Orthopädieschuhtechnikhandwerk

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft