Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Kapselmuster nach Cyriax

Synonyme

Kapselmuster

Englischer Begriff

Cyriax capsular pattern

Definition

Das Kapselmuster wurde zuerst beschrieben von James Cyriax (engl. Orthopäde).

Das Kapselmuster bezeichnet eine Bewegungseinschränkung, die durch die Kapselveränderung eines Gelenks verursacht wird (z. B. durch Schrumpfung). Je nach Gelenk kann die zuerst auftretende Bewegungseinschränkung aufgrund einer Kapselveränderung unterschiedlich sein.

Klinisch zeigt sich der Schmerz sowohl bei aktiven als auch bei passiven Bewegungen, während isometrische Spannungen typischerweise schmerzfrei sind (im Gegensatz zu z. B. Tendopathien). Cyriax stellte fest, dass beim Auftreten eines Kapselmusters, z. B. am Schultergelenk, im Rahmen einer Arthritis oder einer Arthrose die zeitliche Reihenfolge der Bewegungseinschränkung zunächst die Außenrotation, dann die Abduktion und schließlich die Innenrotation betrifft. Die Bewegungseinschränkung für das Schultergelenk lässt sich dadurch erklären, dass es verhältnismäßig mehr Innenrotatoren als Außenrotatoren im Schultergelenk gibt.

Vorkommen

Kapselmuster finden sich bei verschiedenen Gelenkpathologien. Sie sind jedoch nicht spezifisch für bestimmte Gelenkerkrankungen.

Diagnostik

Klinische Untersuchung.

Autor

Johannes Mortier

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft