Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Bettruhe

Synonyme

Absolute Immobilisation

Englischer Begriff

Bed rest

Definition

Ein Patient mit absoluter Bettruhe darf nicht aufstehen. Relative Bettruhe bedeutet, dass der Patient nur aufstehen darf, um auf die Toilette zu gehen, sonst aber im Bett zu bleiben hat.

Indikation

Nach manchen operativen Maßnahmen oder bei bestimmten Erkrankungen ist es erforderlich, den Patienten vorübergehend absolut zu immobilisieren. Die absolute Bettruhe ist im Zeitalter der Frühmobilisation und der funktionellen Nachbehandlung sehr selten geworden.

Kontraindikation

Stattgehabte Immobilsationsschäden wie Thrombose oder Lungenembolie nach Thrombose.

Durchführung

Bettruhe ist vom Pflegepersonal in der Klinik zu überwachen und nur bei Mitarbeit des Patienten auch durchführbar.

Nachbehandlung

Nach der absoluten Bettruhe sollte die Mobilisierung angestrebt werden.

Autor

Michael Krüger-Franke

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft