Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Zügelverband

Synonyme

Tape-Verband; Funktioneller Verband

Definition

Selbstklebender Druckverband, der kurativ und vorbeugend zur Einschränkung der Beweglichkeit, z. B. von Gelenken, angelegt wird. Ein Tape-Verband ist ein funktioneller Verband.

Indikation

Tape-Verbände sind Stützverbände, um geschwächte oder geschädigte Strukturen (z. B. Muskeln und Bänder) zu schützen, ohne sie komplett ruhigstellen zu müssen. Auch bei Instabilitäten kann der Zügelverband als Prophylaxe zur Verhütung von Verletzungen angelegt werden (Sprunggelenk, Fingergelenke).

Kontraindikation

Hautverletzungen, starke Schwellung, Hautirritationen, Allergien gegen das Tape-Material und Verletzungen, die eine absolute Ruhigstellung erfordern.

Durchführung

Ein Zügelverband wird in der Regel in Neutral- oder Funktionsstellung des Gelenks angebracht. Bei empfindlicher Haut kann ein geeigneter Hautschutz (elastische Haftbinde) zuerst angebracht werden. Beim „tapen“ beginnt man mit so genannten Ankerstreifen, die die Grenzen des Verbands markieren. Sie müssen fest, aber spannungslos an der Haut haften, da sie außerdem als Fixierung für die (gelenk)stabilisierenden Zügelstreifen dienen. Die Zügelstreifen sind die tragenden Elemente und werden meist als U- oder achtförmige Streifen je nach Lokalisation angelegt. Durch sie wird die Restbeweglichkeit des Gelenks oder der Muskulatur bestimmt. Sie können entlastend für Muskulatur, Bänder, Sehnen und Kapseln wirken. Nach Anlegen der Zügelstreifen werden so genannte Fixierstreifen angelegt, die die Aufgabe haben, die Zügelstreifen zu sichern. Meist werden sie im Bereich der Ankerstreifen gesichert und verlaufen quer zu den Zügelstreifen. Als letzter Schritt wird der Zügelverband verschalt. Die Verschalungsstreifen bewirken eine Kompression und einen besseren Sitz des Zügelverbands. Nach Möglichkeit sollten sie nicht zirkulär, sondern als „Halbstreifen“ lateral und medial überlappend angebracht werden.

Nachbehandlung

Physiotherapie zur Stärkung der Muskulatur und Training der Propriozeption.

Autor

Rolf Haaker

Email: r.haaker@khwe.de
http://www.khwe.de
https://www.klinik-bewertungen.de.../erfahrung-mit-st-vincenz-hospital-brakel
Prof. Dr. R. Haaker
CA der Klinik für Orthopädie,
Rheumatologie, Traumatologie
Schwerpunkte: Primär- und Wechselendoprothetik,aller großen Gelenke; Fuß-, Kinder-, Rheumaorthopädie
Sportverletzungen, Wirbelsäulenerkrankungen

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft