Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Vorfußausgleich

Definition

Defektausgleich bei Vorfußamputationen, der im Schuh angebracht wird und das Einstauchen des Schuhs im Sinn einer Verbiegung verhindern soll.

Indikation

Vorfußamputation

Kontraindikation

Bei verletzungsproblematischem Vorfuß.

Durchführung

Der Vorfußausgleich wird meist in Weichschaumtechnik an einer Einlage oder direkt im Schuh angebracht. Selten sind Vorfußausgleiche auch in Silikontechnik mit modulierten Zehen, zusätzlicher Pigmentierung und Behaarung im Sinn einer Vorfußprothese im Gebrauch. Ist der Vorfußausgleich weich, so ist eine vermehrte Dämpfung des Stumpfendes zu erreichen, ist der Vorfußausgleich hart, so ist ein aktiveres Gehen möglich.

Autor

Bernhard Greitemann

FA Orthopädie, Physikalische und rehabilitative Medizin, Chefarzt und Ärztlicher Direktor Klinik Münsterland am Reha-Klinkum Bad Rothenfelde der DRV
Vorsitzender Vereinigung Techn. Orthopädie der DGOU und DGOOC
Vorsitzender Beratungsausschuss der DGOOC für das Orthopädieschuhtechnikhandwerk

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft