Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Tractus-iliotibialis-Syndrom

Synonyme

Tractusscheuersyndrom

Englischer Begriff

Iliotibial syndrome

Definition

Schmerzen im lateralen Femurkondylus durch Scheuern des Tractus iliotibalis am Femurkondylus.

Vorkommen

Häufiges Problem bei Laufsportarten im Ausdauerbereich, auch beim Radfahren oder Rudern beschrieben.

Differenzialdiagnose

Laterale Meniskusschädigungen, bone bruises, patellofemoraleProbleme und neurogene Ursachen durch lumbale Wurzelreizsyndrome.

Therapie

Je nach Ursache Schonung, nicht-steroidale Antirheumatika und lokale Kryotherapie, Dehnen des Tractus und Beseitigen der eigentlichen Ursache, beim Läufer durch Einlagenversorgung die Hyperpronation und die varische Beinachse korrigieren.

Akuttherapie

Schonung, nicht-steroidale Antirheumatika, Kälte.

Konservative/symptomatische Therapie

Schonung, nicht-steroidale Antirheumatika, Kälte, Einlagenversorgung, Modifikation am Fahrrad (Pedalposition) etc.

Medikamentöse Therapie

Nicht-steroidale Antirheumatika.

Operative Therapie

Meist nicht sinnvoll, in seltenen Fällen nach erfolgloser Therapie gegebenenfalls Busektomie, elliptische Exzision oder Tractuseinkerbung..

Dauertherapie

Siehe konservative Therapie.

Bewertung

Das Tractussyndrom ist ein häufiges Problem der Sportmedizin, Ursache ist meist eine Fehl- und Überbelastung bei Rückfußproblemen und varischen Beinachsen des Läufers.

Nachsorge

Keine spezielle Nachsorge erforderlich.

Autor

Michael Krüger-Franke

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft