Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Stumpfgips

Synonyme

Postoperative Frühgipsversorgung

Englischer Begriff

Immediate postoperative fitting; Stump plaster

Definition

Verfahren zur frühzeitigen Stumpfkonditionierung und Ödemprophylaxe sowie zum Schutz des Stumpfs, bei dem direkt postoperativ über einen Watteverband ein Stumpfgips angefertigt wird.

Durchführung

Wundverband, gute Abpolsterung mit einem Watteverband, anschließend direkt Anbringen eines eng anliegenden Stumpfgipses zur Vermeidung von Ödementstehung und zum Schutz des frisch operierten Stumpfs. Grundlage des Funktionierens dieser Technik bei durchblutungsgestörten Patienten ist eine absolut sichere Wunddrainage. Bei durchblutungsgestörten Patienten muss auch im Stumpfgips eine jederzeit mögliche Wundkontrolle gewährleistet sein. Das Verfahren wird aufgrund seiner Komplexität und der Gefahr des Auftretens von Nekrosen heute kaum noch gebraucht.

Autor

Bernhard Greitemann

FA Orthopädie, Physikalische und rehabilitative Medizin, Chefarzt und Ärztlicher Direktor Klinik Münsterland am Reha-Klinkum Bad Rothenfelde der DRV
Vorsitzender Vereinigung Techn. Orthopädie der DGOU und DGOOC
Vorsitzender Beratungsausschuss der DGOOC für das Orthopädieschuhtechnikhandwerk

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft