Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Muskeldysbalance, neuromuskuläre

Synonyme

Neuromuskuläre Dysbalance

Englischer Begriff

Neuromuscular dysbalance

Definition

Muskelungleichgewicht durch periphere oder zentralnervöse Störung.

Beschreibung

Eine Muskeldysbalance kann durch eine Schädigung des peripheren Nervensystems mit schlaffer Lähmung der betroffenen Muskulatur oder durch Läsion des zentralen Nervensystems mit spastischer Parese auftreten. Abzugrenzen ist davon die so genannte Muskeldysbalance, welche durch eine zentrale Ansteuerungsstörung entsteht. Meist führen starke Schmerzen nach Trauma oder Operation zum „Abschalten“ von Muskelgruppen, welche einer willentlichen Ansteuerung nicht zugängig sind. Passive Stimulation bei gleichzeitiger Innervation der Muskeln zeigt eine deutlich bessere Muskelantwort als bei der willentlichen Anspannung. Dies nennt man auch zentrale Reserve.

Autor

Iris Reuter

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft