Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Amputation, spezielle, untere Extremitäten, Rückfuß

Synonyme

Chopart-Amputation; Pirogoff-Spitzy-Amputation

Englischer Begriff

Hind foot amputation; Chopart’s amputation; Pirogoff procedure

Definition

Amputationen im Rückfußbereich entweder mit Exartikulation im Chopart-Gelenk oder mit Durchführung einer tibiokalkanealen Arthrodese modifiziert nach Spitzy bzw. Pirogoff.

Indikation

Periphere arterielle Verschlusskrankheit, Diabetes mellitus, Trauma, Spina bifida; selten andere Indikationen.

Kontraindikation

Wenn keine peripherere Amputationshöhe möglich.

Durchführung

Bei der Chopart-Amputation erfolgt eine Exartikulation in Höhe der Chopart-Gelenklinie. Problem ist hier die postoperative Neigung zur Supinations- bzw. Spitzfußstellung durch den veränderten Muskelzug (Strecksehnenzugverlust, Überwiegen der Achillessehne). Intraoperativ kann man diesem Problem gegebenenfalls durch eine transtalare, transkalkaneare Abrundung der Knochenflächen schlittenkufenartig entgegenwirken, um so trotz einer bestehenden Spitzfußsupinationsfehlstellung eine plane Auftrittsfläche für eine Prothesenversorgung zu erreichen. Bei ausreichender Durchblutung ist die Tenomyoplastik nach Marquardt vorzuziehen.

Bei der kalkaneotibialen Arthrodese nach Pirogoff wird der Kalkaneus unter der Tibia arthrodesiert. Hierbei muss die Tibia um etwa 10–15 mm rückverlagert werden, um eine Unterstellung des Kalkaneus zu erreichen. Der Hautschnitt erfolgt etwa wie bei der Amputation nach Syme. Fixation vorzugsweise mit einem Fixateur externe (bei Diabetikern insbesondere wegen der diabetischen Osteoarthropathie). Es resultiert eine Beinlängenverkürzung von 3–4 cm.

Nachbehandlung

Bei der Chopart-Amputation ist sehr intensiv einer Spitzfußsupinationsfehlstellung durch Lagerung, frühzeitige Prothesenversorgung, aber auch krankengymnastische Beübung vorzubeugen. Versorgung mit Rahmenschaftprothese, schlechter mit Klappschaftprothese.

Autor

Bernhard Greitemann

FA Orthopädie, Physikalische und rehabilitative Medizin, Chefarzt und Ärztlicher Direktor Klinik Münsterland am Reha-Klinkum Bad Rothenfelde der DRV
Vorsitzender Vereinigung Techn. Orthopädie der DGOU und DGOOC
Vorsitzender Beratungsausschuss der DGOOC für das Orthopädieschuhtechnikhandwerk

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft