Springer-Verlag
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Mobilisierung, passive kontinuierliche

Synonyme

CPM

Englischer Begriff

Continuous passive motion

Definition

Kontinuierliche passive Bewegung eines Gelenks meist durch eine entsprechende elektrisch betriebene Schiene, auf der die verletzte Extremität gelagert wird.

Indikation

Nach Ruhigstellung, nach Operationen.

Kontraindikation

Unversorgte Frakturen, instabile Osteosyntheseverhältnisse, tiefe Venenthrombose in der entsprechenden Extremität.

Durchführung

Die entsprechende Extremität wird auf die CPM-Schiene gelagert. Durch Einstellung des Bewegungsumfangs (meist Extension und Flexion in Grad) wird die Extremität in diesen Begrenzungen extendiert und flektiert. Je nach Verletzung und Schmerzgrenze kann die Bewegungsfreiheit langsam gesteigert werden (siehe auch Mobilisierung, passive).

Nachbehandlung

Übergang oder parallele physikalische Therapie und Physiotherapie.

Autor

Rolf Haaker

Email: r.haaker@khwe.de
http://www.khwe.de
https://www.klinik-bewertungen.de.../erfahrung-mit-st-vincenz-hospital-brakel
Prof. Dr. R. Haaker
CA der Klinik für Orthopädie,
Rheumatologie, Traumatologie
Schwerpunkte: Primär- und Wechselendoprothetik,aller großen Gelenke; Fuß-, Kinder-, Rheumaorthopädie
Sportverletzungen, Wirbelsäulenerkrankungen

Anzeige

Anzeige

© Springer 2017
Powered by kb-soft